Sozialtraining

Sozialtraining zur Förderung sozialer Kompetenz / Teambuilding



Ab dem Schuljahr 2012/2013 wurde ein Sozialtraining für alle Klassen angeboten u.a. um die Themen „Freundschaft“,


„Stärkung des Wir-Gefühls“ und „Mobbing“ zu bearbeiten. In dem Schuljahr 2015/2016 wurde ein weiteres


Sozialtraining zur Förderung sozialer Kompetenz zu dem Thema „Teambuilding“ durchgeführt. An der THS nahmen 8


Klassen (2.-3. Klasse) teil. In dem Schuljahr 2016/2017 nimmt eine weitere Klasse dieses Angebot in Anspruch.



Durchführung des Sozialtrainings


Begonnen werden die Stunden mit einer „Bommelrunde“. Die Klasse erhält die Aufgabe, einen Bommel so schnell wie


möglich von Kind zu Kind weiter zu reichen, mit dem Ziel die Zeiten wöchentlich zu verbessern. Voraussetzung ist:


> der Bommel darf nur oben angefasst werden


> kein Kind darf übersprungen werden


> der Bommel darf nicht runterfallen



In jeder Woche erhalten die SchülerInnen neue Teamaufgaben:


> Eierfall: Baut ein Flugobjekt aus vorgegebenen Materialien, in welchem ein EI eine Flughöhe von 2-3 Metern überlebt.


> Turmbau: Baut aus Papierstreifen mit vorgegebener Größe und aus vorgegebenen Materialien einen möglichst hohen


   Turm, der eigenständig steht. Der höchste Turm gewinnt!


> Flottes Rohr: Fasst alle ein Seil an und transportiert den Tennisball mit dem Rohr von A nach B, ohne dass er


   runterfällt.


> Klassenaufstellung: Sortiert die Namen eurer Klassenkammeraden nach der von euch wahrgenommenen


   Konstellation—einigt euch auf das Ergebnis!


> Buchstabensalat: Bildet aus den vorgegebenen Buchstaben ein möglichst langes Wort. Nach vorgegebenen


   Durchgängen gewinnt das Team mit den meisten Punkten!


> Bleistift, Papier, Anspitzer: Handelt sozial untereinander! Welches Team beschriftet die meisten Zettel?


> Klopapier: reiß so viele Blatt Klopapier ab, wie du meinst zu brauchen! Denke daran, dass alle Klassenkammeraden


   welche brauchen!


> Nominierung: wer von euch verdient welche Nominierung? Herz (empathisch..), Kopf (gute Mitarbeit, schlau..), Fuß


   (sportlich..), Hand (hilfsbereit…)….



Kompetenzen:


eigene Stärken / Kompetenzen erkennen, erweitern und in einer Gruppe angemessen einsetzen


die Stärken / Kompetenzen anderer erkennen und wertschätzen


miteinander kooperieren / zusammenarbeiten / sich


gegenseitig unterstützen


die eigene Rolle in der Gruppe finden


Lösungsstrategien gemeinsam entwickeln


Regeln beachten und einhalten


eigenes Verhalten beobachten und auswerten