Angelika O'mer,                    Sport- und Schwimmlehrerin

      



                                        Schwimmunterricht  

In der Theodor-Heuss-Schule besteht die komfortable Situation, ein eigenes Lehrschwimmbecken im Schulgebäude zu besitzen. Daher können wir ab dem dritten Jahrgang als dritte Sportstunde den Schwimmunterricht anbieten.

Da einige Schülerinnen und Schüler bereits ein Schwimmabzeichen besitzen, wird der Unterricht in leistungsdifferenzierten Gruppen durchgeführt, die sich 14-tägig mit einer Förderstunde abwechseln.

 

In der Fortgeschrittenengruppe (Delfine) werden die mitgebrachten Fähigkeiten der 

Kinder weiter ausgebaut. Da in dieser Gruppe die meisten Kinder das „Seepferdchen“ 

bereits mitbringen, kann ich auf der Grobform des Brustschwimmens aufbauen, 

diese verfeinern und zum sicheren, ausdauernden Schwimmen führen.Darüber hinaus 

wird viel Zeit für vielfältige Auseinandersetzungen mit dem Element Wasser eingeräumt. 

Je mehr Zeit in diese „Wasserbewältigungsphasen“ investiert wird, desto schneller und problemloser werden die Schüler/innen zum „Bronze“-Abzeichen gelangen. Manche 

schaffen es schon im 2. Schulhalbjahr.

 

In der Anfängergruppe (Wale) beginnt der Schwimmunterricht mit vielfältigen Wassergewöhnungsübungen, die den Kindern die Angst vor dem Wasser nehmen sollen.

 

Wichtige Ziele der Wassergewöhnung:

  • komplett untertauchen können,

  • Augen unter Wasser aufmachen können,

  • keine Angst vor Wasserspritzern haben,

  • sich vom Wasser tragen lassen zu können,

  • ins brusttiefe Wasser rutschen/springen zu können,

  • unter Wasser ausatmen können.

 

Darauf folgen erste Übungen zur richtigen Schwimmlage, vor allem Auftrieb erfahren 

(sich vom Wasser tragen lassen, gleiten) oder den Wasserwiderstand umgehen (sich z.B. 

auf den Boden setzen oder legen) oder den Wasserwiderstand zur Fortbewegung nutzen.

 

Kindern, die zusätzliche Übung brauchen, wird in der AG „Spaß im Nass“ Schwimmförderunterricht angeboten.

 

Auch im 4. Jahrgang wird der Schwimmunterricht 14-tägig, abwechselnd mit einer Computerunterrichtsstunde, durchgeführt. Wir haben das Ziel, dass jede Schülerin und 

jeder Schüler unsere Schule nach der 4. Klasse mit einem „Bronze“-Schwimmabzeichen verlässt. In diesem Schuljahr ist uns das erstmalig in einer 4. Klasse vollständig gelungen. 

Hier versuchen wir, die Voraussetzungen für ihr nächstes Schwimmabzeichen zu erreichen (DJS „Silber“).

In den letzten Jahren lag die Erfolgsquote bei 85-90%.

 

Auch in den 4. Klassen bieten wir eine Schwimmförder-AG an mit dem Titel: 

„Endlich Bronze“.

 

Angelika O´mer